Die SMV ist in der Landesverfassung, im Schulgesetz und in Verordnungen sogar rechtlich verankert:

 

Landesverfassung Baden-Württemberg, Artikel 21, Absatz 1:

Die Jugend ist in den Schulen zu freien und verantwortungsfreudigen

Bürgern zu erziehen und an der Gestaltung des Schullebens zu beteiligen.

 

Schulgesetz Baden-Württemberg, § 62, Absatz 1-3:

Die Schülermitverantwortung dient [...] der Erziehung der Schüler zu

Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Die Schüler haben [...] die Möglichkeit, [...] selbstgewählt Aufgaben

zu übernehmen.

Die SMV ist von allen am Schulleben Beteiligten [...] zu unterstützen.

 

SMV-Verordnung, § 7, Aufgaben der SMV, Absatz 1-3:
Die Schülermitverantwortung ist [...] Sache aller Schüler der gesamten Schule.

Die Schülermitverantwortung und ihre Organe stellen sich ihre Aufgaben selbst. [...] Insbesondere soll die Schülermitverantwortung die fachlichen, sportlichen, kulturellen, sozialen und politischen Interessen der Schüler fördern.

Der SMV ist Gelegenheit zu geben, in allen dafür geeigneten Aufgabenbereichen der Schule mitzuarbeiten. Dies schließt die Vertretung der Schüler in der Schulkonferenz ein.